Erosionsschutz

Erosionsschutz

Böschungen, z. B. an Verkehrswegen, Lärmschutzwällen oder in Uferbereichen erodieren leicht, solange noch keine Vegetation die Stabilisierung der Oberfläche gewährleistet. Durch Niederschläge oder Wind können Sedimente abgetragen werden. Besonders problematisch ist hierbei der Verlust des Oberbodens, das heißt des fruchtbarsten und landwirtschaftlich bedeutendsten Teils der Böden. Somit ist zur Etablierung der Begrünung häufig ein temporärer oder sogar ein permanenter technischer Erosionsschutz erforderlich.

Wir sind Erosionsschutz

Und bieten Ihnen eine Vielzahl an Produkten und Lösungen für den ökologisch nachhaltigen Oberflächenerosionsschutz, angefangen von Jute- oder Kokosgeweben sowie Erosionsschutzmatten bis hin zur Nassansaat.

In unserer Beratung stellen wir sicher, dass die eingesetzten Produkte die Schutzaufgabe bis zur Etablierung der Vegetation übernehmen und negative Effekte auf die Begrünung vermieden werden. Aus Umwelt- und Artenschutzgründen können Sie sich auch immer für die zu 100% biologisch abbaubare Variante aus nachwachsenden Rohstoffen entscheiden.

Wir schaffen [MEHRWERT]

Bei der Auswahl der Rohstoffe für die Naturfaser-Geotextilien wird größter Wert auf die Nachhaltigkeit und soweit es möglich ist, auf regionale Herkunft geachtet. Insbesondere stellen wir neben den klassischen Fasern aus Übersee, wie Kokos und Jute, in Deutschland und Mitteleuropa vorhandene Fasern wie Holz, Hanf, Flachs und Wolle stärker in den Fokus der öffentlichen Auftraggeber. Wir arbeiten an einer Vermeidung von Kunststoffen und streben damit die Reduzierung von Mikroplastik in den Flüssen und Gewässern an.

Alles aus einer Hand: Ergänzt wird das breite Portfolio der Erosionsschutzmatten und Erosionsschutzgewebe mit erstklassigem Know-how in der Nassansaat-Technik. Sie erhalten bei uns sowohl Maschinen zum Kauf oder zur Miete, praxiserprobte Rezeptempfehlungen für jede Hanglage bzw. Bodentype als auch ein breites Sortiment an lagermäßig vorrätigen Zuschlagstoffen wie Kleber, Bodenaktivatoren und Dünger.

Neben dem Handel mit dem bekannten Produktsortiment forschen und entwickeln wir, unter Einbeziehung fachkundiger Institute und Hochschulen - wie z.B. des Sächsischen Textilforschungsinstitutes e.V. Chemnitz (STFI) , der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW) , der Humboldt-Universität Berlin, der Hochschule Osnabrück, dem Thüringischen Institut für Textil- und Kunststoff-Forschung e.V Rudolstadt (TITK), der Technischen Universität Bergakademie Freiberg und weiteren - neue und nachhaltige Systemlösungen für alle Bereiche des Garten- und Landschaftsbaus, des Erd- und Wasserbaus und der Land- und Forstwirtschaft.

Gerne stehen wir Ihnen in jeder Projektphase zur Seite – von der Konzeptionierung, über die konkrete Planung, bis hin zur Durchführung.

Mit unseren praxiserprobten Standard-Leistungsbeschreibungen für Naturfaser-Geotextilien möchten wir Planern, Ausschreibenden Stellen und auch den ausführenden Unternehmen, die Arbeit erleichtern.

Fortschritt baut man aus Ideen – sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne!