Erosionsschutzgewebe

bestehen aus zwei Fäden – die sogenannte Kette und Schuss. Die offenen Maschen fördern das Auflaufen von Saatgut. Als leichtes Flächengewebe mit guter Wasserspeicherkapazität empfehlen wir bei geringen Böschungsneigungen das 100% biologisch abbaubare Jute-Gewebe.

Stabiler und langlebiger sind Gewebe aus dem Naturprodukt Kokosfaser. So überzeugen sie mit unterschiedlichen Gewichtsklassen bei steileren Hangneigungen bzw. auch im Ufer- und Retentionsraum.

Sie haben ein konkretes Projekt? Wir beraten Sie gerne bei der Auswahl des optimalen Erosionsschutzgewebe. Bitte sprechen Sie uns an.

Bitte sprechen Sie uns an.