Erosionsschutzmatte Stroh in der Anwendung
Erosionsschutzmatte Stroh in der Anwendung
Erosionsschutzmatte Stroh in der Anwendung

Anwendung

Die Verlegung der xxxmat Stroh Erosionsschutzmatte erfolgt auf eine vorbereitete und ggf. angesäte Fläche. Die Erosionsschutzmatte muss vollflächig und ohne Hohlräume auf dem Boden aufliegen. Die einzelnen Bahnen sind senkrecht zur Böschungsneigung ­flächig nebeneinander zu verlegen. Die Überlappung an den senkrechten Längsstößen sollte ca. 10 cm und an den Querstößen ca. 10–20 cm betragen. Die ­offene Kante der Überlappung muss der Hauptwindrichtung abgewandt sein. Querstöße müssen sich grundsätzlich von oben nach unten überlappen. Die ­oberen und unteren Enden der Erosionsschutzmatte sind an Böschungsschulter und ­Böschungsfuß ca. 10–20 cm tief einzugraben und zu befestigen. Die Befestigung erfolgt mit Hilfe von xxxfix Drahtbügeln oder xxxfix Holzpflöcken.

xxxmat Stroh Auflage Netz Faden Saatgut*
25 g/m²
S-100-P2-PF-350 100 % Stroh PP PP nein
S-100-P2-PF-S-400 100 % Stroh PP PP ja
S-100-J2-PF-450 100 % Stroh Jute PP nein
S-100-J2-PF-S-500 100 % Stroh Jute PP ja
S-100-J2-JF-450 100 % Stroh Jute Jute nein
S-100-J2-JF-S-500 100 % Stroh Jute Jute ja
Optional: Substrat (100 g/m²)

*Ab einer Mindestbestellmenge von 1.000 m² sind alle iGGmat Strohmatten auch als Saatgutmatte lieferbar. Für kleinere Flächen wird eine Handeinsaat mit iGGvital Produkten empfohlen. Für deutlich größere Flächen empfehlen wir eine Nassansaat mit einem Hydroseeder (iGGpower) und iGGvital Produkten.